top of page

H2 Wasserstoffbooster

Molekularer Wasserstoff - Flüssiges Licht

Die Sonne besteht zu 92% aus Wasserstoff und ist pure Energie.

"Aquavolta H2 Turbo" konzentriert diese Energie im Wasser. Sonne für deine Zellen.

Wasser = H²O, Wasserstoff = H², Sauerstoff = O

Bei der Elektrolyse wird Wasserstoff von Sauerstoff getrennt und dem Wasser wieder zugeführt. Genieß es! Nur positive Effekte!

  • H2-Generator zur Herstellung von Wasserstoffwasser mit sehr hohem H2-Gehalt 4ppm+

  • Farbe: Silber, sehr hochwertiges Aluminium-Gehäuse, Eigenentwicklung

  • Dupont Nafion 117 PEM-Membrane,

  • Deckel mit Überdruckventil: öffnet bei 5 bar Druck

  • 3 verschiedene Laufzeiten: 5 Min. (typische Nutzung) oder 10 Min. (extra viel H2-Gehalt)

  • Wasserstoffausbeute mit 250ml Kolben (PC, BPA-frei): ca. 600ppb (parts per billion) bzw. 0,6ppm (parts per million) je Min, ca. 3ppm nach 5 Min., ca. 4ppm oder mehr nach 10 Min

  • für alle Wässer, auch Umkehrosmose- und destilliertes Wasser geeignet

  • Akkubetrieben (1500mAh), USB-C Ladekabel inkl. Netzteil, KEINE Schnellladung erlaubt

  • Ladezeit: 180 Min, Laufzeit ca. 120 Min., also 24x250ml = 6 Liter mit einer Akkuladung!

  • 2 Jahre Garantie, Ø 61 cm, Höhe: 22 cm, 500 g, Verpackung: 33x25x8 cm, 1,8kg,

  • inkl. 4 x Ersatzkolben: 250ml Polycarbonat, BPA-frei

  • inkl. Gewinde-Adapter zur Begasung von Kunststoff-Flaschen (28mm oder 30mm)

 

Was ist AquaVolta?

Der Markenbegriff Aquavolta setzt sich zusammen aus dem  lateinischen Begriff für Wasser (Aqua) und dem Namen des Erfinders der Batterie, Alessandro Volta. Er steht für elektroaktiviertes Wasser.
Ursprünglich sprach man in Deutschland von Elektrolyt-Wasser, später „Aktivwasser“. Im englischen Sprachraum wird es oft als„reduced“, „ionized“ oder “hydrogen-rich” water bezeichnet.
Das Kennzeichen von AquaVolta® ist, dass es eine negative elektrische Spannung gegenüber einer Messelektrode aufweist, ein sogenanntes negatives Redoxpotential.
 

Je niedriger das Redoxpotential, desto höher ist die Bereitschaft des Wassers, Elektronen abzugeben. Pro 0,018 Volt (18 Millivolt) niedrigerem Redoxpotential verdoppelt sich diese Bereitschaft.
AquaVolta® Wasser hat ein um 400 bis 800 Millivolt niedrigeres Redoxpotential als Leitungswasser oder Mineralwasser aus der Flasche.

 

Durch seine hohe Bereitschaft Elektronen abzugeben, wird AquaVolta® auch als antioxidatives Wasser bezeichnet. Es wird aber nicht nur von Ärzten zur Therapie eingesetzt, sondern  etabliert sich auch aufgrund seines angenehmen Geschmacks als modernes Alltagsgetränk.
 

Als hauptverantwortlich für die antioxidative Kraft von AquaVolta gilt aus heutiger wissenschaftlicher Sicht der Gehalt an gelöstem Wasserstoffgas („dissolved hydrogen“ oder dH2). Um diesen zu verstärken, wurde der AquaVolta® H2 - Turbo entwickelt. Er spiegelt den Stand der Technik 2023.

Aquavolta-H2-Turbo-V2-H2-Generator-zur-Herstellung-von-Wasserstoff-Wasser-rot-beim-Laden-1
bottom of page