top of page

Kolloidmischungen


Mischung morgens:

Eisen, Gold, Germanium, Indium, Iridium, Kobalt, Silizium, Wolfram

Mischung mittags:

Molybdän, Nickel, Platin, Palladium, Rhodium, Tantal, Chrom, Indium (Verstärker)

Mischung abends:

Aluminium, Kohlenstoff, Magnesium, Kupfer, Silber, Zinn, Zink, Indium (Verstärker)

Solltet ihr spezielle Wünsche haben, was die Zusammenstellung der Kolloide betrifft, so könnt ihr mir in der Bestellung noch eine "Notiz" zukommen lassen. Ich kann einzelne Kolloide rauslassen und den Rest dann auf einen Liter gleichmäßig verteilen, alles möglich.

Da die Kolloidmischungen eine unterschiedliche Anzahl an Mineralien enthalten, sollte dies bei der Verwendung berücksichtigt werden. Angenommen ihr habt bisher mit einzelnen Kolloiden (rein Gold, rein Platin usw.) gearbeitet und eine Pipette (ca 1 ml am Tag genommen) dann müsst ihr die Anzahl der Pipetten um die Anzahl der enthaltenen Mineralien erhöhen, um auf die gleiche Dosis pro Kolloid zu kommen.

Wenn die Mischung "morgens" 7 Mineralien enthält, nehmt ihr also ca 7 Pipetten am Morgen um pro Mineral dann wieder auf eine Pipette zu kommen.

Da viele Fragen, hier noch eine Anmerkung zum Aluminium:

Das Aluminium hat eine Reinheit von 99.999% und hat nichts mit schädlichen Aluminium-Verbindungen wie Aluminium-Barium-Gemischen in Chemtrails zu tun.


Ich selber nehme das Alu nun seit über 4 Monaten und es hat sehr gute Entgiftungsleistungen gezeigt. Laut meinen Recherchen kann es das schlechte Aluminium ausleiten. Ich habe es mit mehreren Körpern auch schon kinesiologisch ausgetestet, durchweg positiv!

In der Homöopathie wird es als "Alumina" ebenfalls eingesetzt.

"Leitsymptome: Viele Menschen, die das Mittel Alumina benötigen leiden unter psychischen Problemen, aber auch unter körperlichen Symptomen des zentralen Nervensystems, wie zum Beispiel krampfhaften (spastischen) oder schlaffen (atonischen) Lähmungserscheinungen und Störungen der Bewegungsabläufe. Dies zeigt sich unter anderem in Symptomen wie dem Zittern und dem unsicheren Gang stärker in der Dunkelheit. Das Mittel Alumina wird u.a. bei Parkinson-Patienten und bei Demenzerkrankten eingesetzt [5]. Das Urteilsvermögen, sowie das Realitätsbewusstsein sind bei diesen Patienten gestört. Der Patient nimmt seine Äußerungen, nicht als die seinen wahr. Weitere Beschwerden zeigen sich im Hautbild, es kommt zu Trockenheit von Haut und Schleimhäuten [2]. Durch die Trockenheit der Schleimhäute und die gestörte Muskeltätigkeit kommt es unter anderem zur Darmträgheit mit Verstopfung

https://www.globuli.de/einzelmittel/globuli-von-a-bis-a/alumina/

 

bottom of page